Spielregeln


Herzlich willkommen im Königreich Jerusalem!

Wir sind darauf bedacht, dass der Betrieb ohne große Reibereien vonstatten geht, sodass wir einfach auf ein paar fixierte Punkte angewiesen sind, die für alle Spieler gelten. Entsprechend bitten wir euch alle, euch die Regeln aufmerksam durchzulesen und euch auch an diese zu halten.

Allgemeine, in den Regeln auftauchende Begrifflichkeiten:

Sim-On: Das Geschehen innerhalb des Rollenspiels
Sim-Off: Das Geschehen außerhalb des Rollenspiels
SL: Spielleitung
Haupt-ID: Die Erst-ID eines Spielers (Oder auch aktivste ID)
Neben-ID: Nachfolgend registrierte IDs eines Spielers, die der Haupt-ID untergeordnet werden.
NSC/NPC: Nicht-Spieler-Charaktere sind Charaktere, die erdacht sind und keine selbstständige ID darstellen.
RPG/RS: Role Playing Game/Rollenspiel = Das, was wir hier machen. Rollenspiel definiert sich dadurch, dass ein Spieler in die Rolle einer anderen (fiktiven oder historischen) Person schlüpft und dieser Leben einhaucht - mit eigenen Ansichten, eigenem Charakter und im Idealfall unabhängig von den persönlichen Meinungen des Spielers. In unserem Falle schlüpft man also in das Leben eines im Mittelalter lebenden Menschen und versetzt sich in die damaligen sozialen Strukturen und Lebensweisen hinein.

1. Veränderung von Inhalten
Die Spielleitung und der Foreneigentümer behalten sich das Recht vor, das Forum "Königreich Jerusalem" oder Teile davon zu verändern - auch ohne Angaben von Gründen. Selbiges gilt auch für das vollständige Entfernen von Bestandteilen.

2. Copyright
Die Verwendung fremder Bilder und/oder Texte ist nur unter Berücksichtigung des jeweils geltenden Rechtes gestattet. Bei dem Kopieren von Bildern und/oder Texten sollte sichergestellt sein, dass neben der vorliegenden Erlaubnis die Quelle angegeben wird.

3. Hotlinking
Bei der (externen) Verlinkung von Bildern bitte nur den Link posten und nicht das Bild/den Inhalt einfügen. Eine Ausnahme besteht dann, wenn das Bild auf eigenem Webspace hochgeladen wurde oder die ausdrückliche Genehmigung des Betreibers vorliegt.

4. Werbung
Werbung ist grundsätzlich nicht gestattet und wird ohne vorherige Genehmigung der Spielleiter kommentarlos und unverzüglich gelöscht. Eine Ausnahme stellen die Partnerschaften dar, die auf Gegenseitigkeit beruhen.

5. Haftung
Die Nutzer des Forums sind für die von ihnen verfassten Texte selbst verantwortlich. Wir als Forenleitung lesen zwar mit, machen aber darauf aufmerksam, dass wir für eure Texte keinerlei Haftung übernehmen. Achtet bitte selbstständig auf die von Euch veröffentlichten Inhalte und deren Übereinstimmung mit geltenden Gesetzen.

6. Hausrecht
Auch in unserem Forum gilt das virtuelle Hausrecht. Bei Verstößen gegen Gesetze oder unsere Regeln kann es zu Ausschlüssen oder befristeten Sperrungen kommen.

1. Mindestalter
Wir setzen für eine Teilnahme in unserem Forum ein Mindestalter von 18 Jahren voraus. Wer sich bei uns registriert, oder eine der von uns zur Verfügung gestellten Gäste-IDs verwendet, bestätigt automatisch seine Volljährigkeit nach deutschem Recht. Wir stellen zwar weder extreme Gewalt oder Sexualität dar, weil wir Wert auf Ästhetik legen, möchten allerdings auch kein komplettes Verbot solcher Inhalte erlassen und haben deshalb das Mindestalter eingeführt.

2. Harmonisches Miteinander
Wir wollen eine familiäre Atmosphäre und gehen deshalb respektvoll miteinander um. Wir dulden Meinungsverschiedenheiten und Diskussionen, allerdings keine Beleidigungen oder Diskriminierungen. Wir erwarten ein faires und reifes Miteinander, auch hinsichtlich Verlässlichkeit und grundsätzlichem Umgangston.

3. Sprache
Wir sind ein deutschsprachiges Forum. Zur Veranschaulichung dürfen fremde Sprachen als Stilmittel verwendet werden, doch die vornehmliche Schreibweise ist und bleibt bitte Deutsch. Sollte jemand längere Texte in einer anderen Sprache (zB Latein) in seine Postings einbauen, so möchte er bitte eine Übersetzung zur Verfügung stellen.

4. Multiaccounting
Multiaccounting und Identitätsverschleierung sind unerwünscht. Das Vortäuschen verschiedener RL-Identitäten führt unverzüglich zu einer Sperre sämtlicher IDs. Neue Charaktere müssen vor Anlage bei der Spielleitung angefragt und durch diese genehmigt werden.

5. Spamming
Achtet bitte darauf, nicht unnötig viele Mehrfachbeiträge direkt hintereinander zu verfassen oder sonstwie unnötig zu spammen.

6. Abstimmungen
Um bei Abstimmungen ein faires Ergebnis zu erzielen, stimmt bitte nur einmal und das mit eurer Haupt-ID ab.


7. Keine Diskriminierung
Über kaum ein anderes Thema als Religionen gibt es kontrastreichere Meinungen, dir jedem lassen möchten. Im Rollenspiel werden sich dahingehende Streitereien und Diskriminierungen kaum vermeiden lassen, da sie ein essentieller Bestandteil des Mittelalters waren. Von jedem Spieler erwarten wir allerdings außerhalb des Rollenspiels, Schmähungen und Hetze zu unterlassen. Sachliche Gespräche sind durchaus in Ordnung, aber denkt hierbei über eure Aussagen lieber zweimal nach, ehe sich jemand gekränkt fühlt.

8. Hintergrundrecherche
Wer sich Sim-On mit ihm fremden Religionen auseinandersetzen möchte, sollte sich vorab kurz informieren. Ebenso sollte man bei Fehlern nachsichtig sein und freundlich auf solche aufmerksam machen, damit unnötige Konflikte vermieden werden. Eine möglichst authentische und gerechte Darstellung der verschiedenen Kulturen und Religionen ist uns sehr wichtig. Bitte verzichtet daher auf falsche Fakten.

1. Schreibweise/Formatierung
a) Beiträge werden entweder in der 1. Person Singular oder in der 3. Person Singular verfasst.
b) Jede wörtliche Rede muss eindeutig gekennzeichnet werden. Es bietet sich an, die wörtliche Rede fett, kursiv und/oder farbig zu markieren - dies ist allerdings nur ein Vorschlag.
c) Postings sollten für eine bessere Lesbarkeit durch sinnvolle Absätze strukturiert werden. d) Bitte bemüht euch um Rechtschreibung und Grammatik. Fehler sind menschlich und kommen vor, sollten aber in kleinem Rahmen bleiben, um das Lesen der Texte angenehmer zu gestalten.

2. Selbstbestimmung/Spielverhalten
a) Es ist nicht erlaubt, einen anderen Charakter ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Spielers mitzuschreiben. Eine Ausnahme besteht hier für die Spielleitung in Extremsituationen wie beispielsweise bei sehr langer Abwesenheit eines Spielers oder markantem Fehlverhalten.
b) Es ist nicht erlaubt, andere Charaktere ohne die Erlaubnis des jeweiligen Spielers zu töten.
c) Es ist nicht erlaubt, andere Charaktere ohne die Erlaubnis des jeweiligen Spielers massiv zu verletzen/zu verstümmeln. Eine Ausnahme kann abolusten Extremfällen gemacht werden, wenn dieser Spieler das Verhalten Sim-On massiv provoziert hat und ein anderes Verhalten des eigenen Charakters anders nicht mehr erklärbar gewesen wäre - hier entscheidet die Spielleitung! Am besten sprecht ihr euch aber ohnehin vorher ab, um solche Situationen zu vermeiden.
d) Die Verhältnismäßigkeit des Verhaltens einer ID ist wichtig. Ist jemand mit seiner ID provokativ und verlässt sich darauf, dass der Gegenspieler keine Konsequenzen folgen lässt, weil diese durch die Spielregeln eingeschränkt sind, der sei hiermit darauf hingewiesen, dass dies ebenfalls unerwünscht ist. Wer seine IDs gerne mutig, provokativ oder kriminell spielen möchte, muss auch mit den Konsequenzen dafür rechnen, die ein solches Verhalten in einer mittelalterlichen Welt/Gesellschaft nach sich zieht.
e) Wir spielen in einer mittelalterlichen Welt. Bitte berücksichtigt dies unbedingt so gut wie möglich bei Entscheidungen eurer IDs, denn die damalige Weltanschauung unterscheidet sich von unserer heutigen. Bei Unwissenheit weisen wir freundlich auf Fehler hin, was trotzdem nicht ausschließt, dass ihr euch selbstständig einfühlen solltet.
f) Wer IDs bespielt, die unter einer Vormundschaft stehen (Beispiel: Kinder), müssen den Rahmen der möglichen Aktionen mit den Spielern ihres Vormundes abstecken. Es ist natürlich, dass solche IDs von ihren Bezugspersonen abhängig sind und weniger Freiheiten als IDs ohne einen Vormund besitzen. Das Verhalten solcher IDs fällt auf den Vormund zurück, weshalb sich Spieler beider Parteien absprechen sollten. Weder sollten abhängige IDs über die Maßen eingeschränkt werden, noch sollten die Spieler dieser IDs ihr Selbstbestimmungsrecht zu sehr ausnutzen. In Problemfällen wendet euch bitte an die Spielleitung.

3. Postings
a) Wir schreiben keine Mindestlänge vor, weisen aber darauf hin, dass wir vernünftige Texte schreiben. Es gibt viele Möglichkeiten, seine Postings schön auszuschmücken und Dinge zu umschreiben.
b) Wartezeiten sollten so kurz wie möglich gehalten werden. Das hier ist ein Hobby das von mehreren Spielern geteilt wird und auf die Rücksicht genommen werden muss. Sieht es zeitlich oder kreativ nicht so gut aus, lasst es eure Schreibpartner einfach wissen.
c) Beiträge dürfen nicht mehr inhaltlich verändert werden, wenn bereits Antworten erfolgt sind. Sind die Veränderungen mit den Mitschreibern abgesprochen, sieht das natürlich anders aus. Rechtschreibfehler und Formulierungsfehler dürfen jederzeit ausgemerzt werden.

4. Sim-On und Sim-Off - Wissen
a) Was der Spieler weiß, muss sein Charakter noch lange nicht wissen. Bitte stellt sicher, dass euer Charakter kein Wissen verwendet, das ihm unbekannt ist. Intime Erlebnisse anderer IDs und Geheimnisse werden als solche nicht jedem bekannt sein und auch öffentliche Ereignisse werden sich nicht in allen Kreisen gleich schnell verbreiten. Bei Unsicherheiten könnt ihr einfach nachfragen.
b) Die Meinung eines Charakters entspricht nicht der Meinung des Spielers, sowie die Meinung eines Spielers nicht der Meinung des Charakters entspricht. Bitte unbedingt trennen. Die Nichtbeachtung dieses Grundsatzes führt oft genug zu völlig unnötigen Streitigkeiten!

5. Gewalt und Sexualität
Auch dies sind Elemente, die im Rollenspiel zum Tragen kommen. Bitte achtet jedoch darauf, keine übertriebene Darstellung der angesprochenen Punkte auszuschreiben. Hier gilt dasselbe wie bei Gewürzen: Im Übermaß verdirbt es den Geschmack des Drumherum. Sollte ein Spieler es nach subjektivem Empfinden eines Spielers oder der Spielleitung übertreiben, werden dessen Beiträge zensiert oder, in besonders schweren Fällen, gelöscht.

1. Anlegen von IDs
a) Grundsätzlich darf jeder Spieler beliebig viele IDs schreiben, sofern ihr diesen IDs gerecht werden könnt. Darüber entscheidet ihr und auch die Spielleitung, gemessen an eurem bisherigen Auftreten.
b) Jede weitere ID muss bei der Spielleitung angefragt werden. Bitte gebt zu diesem Zweck an, was ihr für eure ID plant!

2. Authentizität/Beschränkungen
a) Euer Charakterkonzept muss zu unserem Spielort und der bespielten Zeit passen. Wir möchten keine unplausiblen Geschichten im Forum implementieren, die unter Umständen das gesamte Konzept durcheinander würfeln. Eine Hilfestellung bietet hierzu eine Auflistung in unserem Wiki.
b) Geschlechter werden hier möglichst authentisch dargestellt. Im einfachen Volk haben wir aus dem Grund, dass die Gesellschaft im christlichen Morgenlang tatsächlich recht offen war, eine Aufweichung für die eingeschränkten Frauen eingebaut. Somit dürfen Frauen angemessene Handwerke ausüben, wenn die Begründung der Spieler passend ist. So etwas wie "Ritterinnen" wird es bei uns nicht geben.

3. Anschluss und Gesuche
a) ID-Gesuche: Jeder im Forum hat die Möglichkeit, neue Spieler für Charaktere im Umfeld seiner IDs zu suchen. Allerdings sollte sich jeder, der eine solche Ausschreibung macht, darüber im Klaren sein, dass er sich auch um den Spieler kümmern sollte, den er für sich anwirbt.
b) Familien: Das Königreich Jerusalem bietet eine Vielzahl von Familien. Diese stellen sich im Register vor. Jedes Familienoberhaupt ist dazu angehalten, seine Familie dort vorzustellen und diese Vorstellung aktuell zu halten. Neulinge können grundsätzlich bei allen Familien anfragen, ob sie aufgenommen werden oder auch gegebenenfalls eine neue Familie gründen. Eine Familie wird ab zwei Mitgliedern, in Ausnahmefällen auch schon ab einem Mitglied angelegt.

4. Der Name
Was die Namensgebung angeht, sind wir recht offen. Es darf kein ausgedachter Name sein, doch solange er historisch nachweisbar ist und zur Herkunft der ID passt, schreiben wir nichts vor. Der Name sollte entweder der deutschen Namensstruktur, oder der Namensstruktur der Kultur, aus welchem die ID kommt, entsprechen – das heißt, eine ID aus dem armenischen Hochadel kann Theodora Roupenian oder Theodora von Kilikien heißen.

5. Der Avatar
a) Der Avatar bei uns wird auf 150*150 geschnitten - bitte haltet das Format ein, damit der Rahmen passt und das Bild nicht verzerrt dargestellt wird. Sollte es Schwierigkeiten geben, sprecht uns bitte an und wir helfen gern bei der Bearbeitung.
b) Der Avatar muss eine Person zeigen, idealerweise aus dem filmischen Bereich. Geduldet sind auch gezeichnete Porträts von historischen Figuren, bzw. sonstige gezeichnete Bilder, sofern kein Urheberrecht verletzt wird. Auf keinen Fall sind Politiker oder Privatpersonen gestattet!
c) Der Avatar muss ins mittelalterliche Rollenspiel und zu der verkörperten Rolle passen. Zu achten ist darauf, dass die dargestellte Figur bei einem Adligen nicht heruntergekommen aussieht, sowie ein einfacher Bürger nicht allzu wohlhabend aussieht. Auch stark geschminkte Figuren oder eindeutig unpassende Kleidung sind unerwünscht.

6. Profil/Steckbrief
a) Jeder hat die Möglichkeit in seinem Profil genaue Angaben zu seinem Charakter zu machen. Wir möchten alle bitten, das Profil möglichst vollständig auszufüllen, um den Mitspielern die Gelegenheit zu geben, das genaue Aussehen in ihr Rollenspiel einfließen zu lassen und selbst mögichst viele Rahmenbedingungen herstellen zu können.
b) Eine ID kann im Laufe des Rollenspiels durch Beförderungen, Ernennungen oder sogar Standeserhebung aufsteigen - genauso kann sie aber auch absteigen. Bitte meldet diese Änderungen bei der Spielleitung an, damit wir die Eintragungen im Profil vornehmen können.
Weitere Möglichkeiten, bei denen sich der Status einer ID ändert, sind Ehen, Witwenschaft, Kinder oder normaler Zuwachs innerhalb einer bespielten Familie.
c) Ein Wappen erhalten bei uns alle IDs, die Ordensmitglieder der Johanniter und der Templer, sowie sehr hohe Geistliche. Adlige erhalten ein Adelswappen auf einem Schild, während Bürger ein Symbol ihres Handwerks, bzw. des Handwerks ihrer Familie erhalten. Beruf und Familienleben waren im Mittelalter eng miteinander verflochten und wird so von uns dargestellt. Zu sehen sind diese Wappen unter den Avateren, in den Profilen und an den Wohnhäusern.

7. Abwesenheiten & Austritt
a) Wenn ihr wisst, dass ihr eine längere Zeit abwesend sein werdet, meldet euch bitte ab - das gebietet allein schon das Fairplay gegenüber den anderen. Es dauert nicht lange und hilft allen Beteiligten.
b) Ist absehbar, dass ihr sehr lange nicht teilnehmen könnt (z.B. ein Auslandssemester), dann stellt eure ID auf "abwesend" und hinterlasst euren Mitspielern eine Regelung, weshalb die ID derzeit nicht ansprechbar ist. So lauft ihr nicht Gefahr, dass wir die ID aus dem Spiel nehmen und könnt sie wieder aufnehmen. Wenn ihr sehr lange abwesend sein solltet, behalten wir uns vor, die ID dennoch für "vermisst" zu erklären, falls das Spielgeschehen dies erforderlich macht. In so einem Fall lassen lassen wir aber hinsichtlich einer Rückkehr mit uns reden.
c) Wenn ihr drei Monate nicht mehr mit einem Charakter eingeloggt wart, kann euch dieser aberkannt werden. Wenn es sich um eine bedeutsame ID handelt, könnte diese erneut für andere Spieler ausgeschrieben werden. Wenn es eure Schöpfung war, wird sie höchstwahrscheinlich als vermisst erklärt. Wenn ihr zuvor zuverlässig wart und bei einer Rückkehr eine gute Erklärung habt, können wir darüber sprechen, die ID zurückzuholen. Es besteht bei Bedarf durch Mitspieler dann aber auch die Möglichkeit, dass die ID für tot erklärt wird und gar nicht mehr zurückkehren kann.
d) Wenn ihr aus dem Spiel austreten wollt, möchten wir euch ans Herz legen, das nicht überstürzt zu tun und euch eine schöne Geschichte zu überlegen. Wer sich die Mühe macht, sein Ende in einer kleinen Geschichte auszuschreiben, erhält eine besondere Signatur ("In Caelis" oder "Damnatus") und einen kleinen Gedenkthread. Wer einfach nur verschwindet erhält die Signatur "Mortuus".
e) Ausschluss aus dem Spiel
Bei herben Regelverstößen kann eine ID oder auch ein ganzer Spieler vollständig aus dem Spiel ausgeschlossen werden. Dies entscheidet die Administration immer gemeinsam. Eine Rückkehr ist zwar nicht ausgeschlossen, sollte aber vorher mit der Spielleitung durchgesprochen werden.
f) Im Königreich Jerusalem löschen wir keine IDs und keine Beiträge, um die bestehenden Geschichten weder inhatlich noch optisch zu entstellen. Wem dies widerstrebt, sollte von einer Anmeldung in unserem Forum absehen. Eine Ausnahme machen wir bei persönlichen Daten: wir sind bereit, jedwede personenbezogenen Daten (z.b. E-Mail-Adresse, Telefonnummer, etc) zu löschen, um jedem bestmögliche Verschleierung nach seiner Abmeldung zu gewährleisten.

1. Spielort
Wir spielen das Königreich Jerusalem im Jahre 1133 und haben am 15. September 1130 (2012) den Spielbetrieb aufgenommen. Wir haben die Rubrik "Nachhall alter Zeiten", in der noch Themen zu anderen Zeiten und an anderen Orten bespielt werden können, falls ihr bestimmte Schlüsselereignisse thematisieren wollt.

2. Die Zeit
a) Unsere Zeit läuft in einem flexiblen System, in dem die Spielleitung den Spielmonat vorgibt. Wir lassen die Zeit je nach Bedarf voranschreiten. In der Regel machen wir immer nur einen Monatssprung, vereinzelt kann es aber auch zu einem Sprung über mehrere Monate kommen. Ein Sprung wird vorher angekündigt und meist mit den Spielern besprochen.
b) Wenn Spieler es in diesem Zeitraum nicht schaffen, ihre Threads zu beenden, ist das kein Problem. Diese dürfen in Ruhe zuende geschrieben werden. Solche Themen sollten priorisiert geschrieben werden, damit die entstandene, zeitliche Kluft nicht zu groß wird.
c) Sollte es erforderlich sein, einen neuen Thread in einem schon geschlossenen/vergangenen Monat anzulegen, muss dies bei der Spielleitung angefragt werden. Es ist wichtig, die grobe Handlung zu umreißen, damit die Spielleitung entscheiden kann, ob der Thread noch stattfinden darf oder nicht.
d) Die Timeline/Chronik ist seit dem 01.01.2015 wie ein Kalender aufgemacht, was bedeutet, dass wir auch die realhistorischen Wochentage zur Verfügung stellen. Die Spielleitung wird wichtige Ereignisse in dieser Timeline markieren und kenntlich machen, welche Gruppen dies betrifft. Die Spieler sollten ihre eigenen Threads dann so planen, dass die Handlungen nicht miteinander kollidieren - also auch möglichst nicht zu weit in der Zukunft spielen, wenn der besagte und eingetragene Handlungsstrang noch nicht durchgelaufen und noch keine eindeutige Tendenz erkennbar ist. Umgekehrt sollen bitte auch Spieler derart wichtige Handlungen wie Verkündungen, Hochzeiten, etc. an die Spielleitung herantragen, damit diese eingetragen werden können. So wollen wir mehr Miteinander im Spiel gewährleisten, mehr Reaktionen der Umgebung auf das eigene Rollenspiel - was aber eben auch einfach etwas mehr Kommunikation erfordert. Diese allgemeingültigen Eintragungen in unserer Timeline werden durch uns fett und farbig hervorgehoben, damit sie deutlich erkennbar sind!

3. Historizität
Wir sind ein historisch orientiertes Rollenspielforum. Das bedeutet, wir sind mit historischen Grundvoraussetzungen gestartet und haben dann eine eigene Geschichte geschrieben. König Balduin II. war 1130 noch König, Jerusalem hat eine weite Ausdehnung und erlebt aktuell eine recht friedliche Phase, obwohl es an den Grenzen immer wieder zu kleineren Übergriffen kommt. Von diesem Zeitpunkt an läuft das Spiel nicht mehr unbedingt synchron zur Geschichte und lässt Raum für eigenständige, im Rahmen der Geschichte aber trotzdem logische Ereignisse, auf die jeder Spieler Einfluss nehmen kann. Wir haben die Einschränkungen für Frauen ein wenig aufgeweicht, halten uns ansonsten aber weitestgehend an sämtliche, damals existierenden gesellschaftlichen Konventionen.

4. Der Einfluss von Außen
Wir genehmigen IDs nur innerhalb des Königreichs Jerusalem. Natürlich existiert die Außenwelt und natürlich wird es politische Großereignisse von außerhalb geben, die auch das Königreich beeinflussen. Aus diesem Grund lassen wir nur sehr beschränkt hochadelige IDs aus anderen Herrschaften, Fürstentümern und Königreichen zu und steuern solche Ereignisse als Spielleitung. Wenn ihr solche IDs schreiben wollt, muss ihr Erscheinen in Jerusalem begründbar sein, ohne dass diese zu großen Einfluss auf die hiesigen Ereignisse nehmen können. Welche Auswirkungen Jerusalem von außen beeinflussen, entscheidet allein die Spielleitung.