Königlicher Hof von Jerusalem

Königlicher Hof von Jerusalem

Königlicher Hof von Jerusalem

Das Haus Bures ist eine der mächtigsten Familien des Königreiches. Als Fürst von Tiberias und ehemaliger Konstabler ist Guillaume de Bures einer der mächtigste Männer im Reich.



Die Familie steht treu zu Königin Melisende, was nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, dass Guillaume de Bures eine Affäre mit der Königin hat, oder besser gesagt hatte. Dies ist jedoch für das gesamte Königreich ein Geheimnis, welches besser auch eines bleiben sollte. Die Mitglieder der Familie Bures befinden sich in einem stetigen Streit mit der Familie Grenier. Beide Familien lassen keine Möglichkeit aus, die andere zu verunglimpfen. Während den Bures ein bäurisches Gemüt und ein unstandesgemäßes Verhalten vorgeworfen wird, gelten die Greniers als hochnäsig, arrogant und verweichlicht. Zu den Familien Jaffa und Puy stehen die Bures halbwegs freundlich. Sie sind allesamt Unterstützer der Königin und die Familienoberhäupter kennen sich seit vielen Jahren. Auch zu dem Haus Hebron besteht zumindest formell ein Bündnis, da Agnès de Bures im März des Jahres 1132 Baudouin d'Hébron geheiratet hat. Ob die Familien durch diese Tatsache ein festes Bündnis geschlossen haben, muss sich erst noch beweisen. Im Spätsommer des Jahres 1132 heiratete Guillaume de Bures auf Drängen der Königin hin Catherine de Grenier. Die Ehe sollte eine bevorstehende Fehde zwischen beiden Häusern verhindern. Im Moment herrscht brüchiger Friede.



Die Mitglieder der Familie Bures gelten alle mehr oder weniger als temperamentvoll, ungestüm und aufbrausend. Sie nehmen Kränkungen sehr ernst und tragen diese auch lange nach. Auch eine gewisse Sturheit kann man der gesamten Familie nachsagen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!