Aventure - Laufend

Offen Laufend Beendet


"Viele Aufgaben und Abenteuer erwarten dich im Heiligen Land! Seien es große Taten, würdig in Liedern besungen zu werden, oder kleinere Erfolge von denen niemand besondere Notiz nimmt. Ganz gleich ob du dein Ansehen steigern oder deinen Geldbeutel füllen willst, sicherlich wird dir die eine oder andere Gelegenheit über den Weg laufen..."

Ein Ross ohne Reiter

Seit einigen Tagen hört man das Gerücht, dass ein eher ungewöhnlicher Gast von Zeit zu Zeit durch die Straßen stromert und diese unsicher macht. Es handelt sich hierbei um eine schneeweiße Stute, die eindeutig arabischer Abstammung ist. Sie ist nicht besonders groß und besitzt eine üppige, elfenbeinfarbene Mähne, schlanke Beine und eine sehr edle Statur. Ihr Kopf steckt in einem reich verzierten Halfter mit vielen bunten Fransen, ein Accessoire, das sie häufig versucht, abzuscheuern. Den Namen dieser ungewöhnlichen Schönheit weiß wohl nur der Wind - und ihr Besitzer. Dass der sich nicht besser um sein so wertvolles Tier bemüht, löst wohl bei jedem, der ihrem Anblick gewahr wurde, Entrüstung aus. Sie dürfte auf dem Markt eine hohe Summe einbringen, würde man sie dort feilbieten. Vielleicht ist sie dort entflohen? Die Kinder der Stadt jedenfalls lieben das Pferd und sind ständig auf der Suche nach ihm, doch nicht immer ist es auffindbar...

Zielgruppe: Jeder
Anzahl: Beliebig
Ort: Stadt Jerusalem
Sonstiges: -

Datum: 16.05.2021
Annehmbar bis: Angenommen
Spieler: Mira McLeod

Verlauf:
1. Ein Ross ohne Reiter

Der Geist eines Grafen

Es ist bereits einige Wochen her, dass es in dem Anwesen des Gérard de Grenier zu einem fürchterlichen Brand kam, welchem der Graf zum Opfer gefallen ist; von ihm war nicht mehr als eine zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche gefunden worden, die man lediglich an ihrem teuren Schmuck identifizieren konnte. Seither wird das Anwesen gemieden. Lediglich von weitem schauen die Leute neugierig und mit schaurigen Gefühlen hinüber, denn mit dem Grafen ist eine sehr bekannte und vermögende Person vorzeitig zu Gott berufen worden - auf eine schmerzhafte, leidvolle Weise. Ebenso wirkt auf der Palais, der verkohlt und düster an jenem Platz steht, wo einst das prachtvolle Anwesen stand. Seit neuestem berichten Passanten, dass entsetzliches Kreischen zu vernehmen sei, bevorzugt in den dunklen Stunden der Nacht. Dies ruft weitere, interessierte Beobachter auf den Plan, schürt jedoch weiterhin den Respekt der Menschen, die sich erst recht nicht mehr näher herantrauen...

Zielgruppe: Jeder
Anzahl: Beliebig
Ort: Stadt Jerusalem
Sonstiges: -

Datum: 16.05.2021
Annehmbar bis: Angenommen
Spieler:Emmanouel

Verlauf:
1. Geräusche in der Nacht

Inhalt Tab 3

Inhalt Tab 4

Inhalt Tab 5